+49 (0)170 - 848 999 3 kontakt@tischlereibayer.de

Einbruchschutz

Und das am hellichten Tag!

Die Polizei-Statistik ist eindeutig.

Einbrüche geschehen nicht nur in der Nacht wie angenommen sondern zur Hauptzeit zwischen 12:00 Uhr und 20:00 Uhr wenn die Bewohner außer Haus sind.

Ein Fenster lässt sich ohne Pilzkopfbeschläge innerhalb von 5 Sekunden geräuscharm öffnen.

So haben die Täter freie Bahn für Ihr Werk.

Ein Viertel aller Betroffenen würden am liebsten nach einem Einbruch oder Einbruchsversuch umziehen, was aber speziell bei Eigenheimbesitzern oft scheitert.

Schützen Sie sich und Ihre Familie sowie Ihr Hab und Gut und rüsten Sie Ihre Fenster und Türen mit Sicherheitsbeschlägen nach.

Denn dann ist bei Ihnen der Einbruch Zwecklos, und Sie können dank sicherer Technik Ihr Heim unbewacht belassen.

Aber wie genau funktioniert es und sind Vorkehrungen zum Einbruchschutz wirklich so wichtig? Welche Vorkehrungen gibt es Überhaupt?

Sind Sie mit einer Alarmanlage schon zur genüge ausgerüstet?

Die folgenden Zeilen werden Ihnen darüber Klarheit verschaffen.

Zeit zum Handeln

Die Zahlen der Polizei sprechen eine deutliche Sprache:

Auch im letzten Jahr sind wieder zehntausende Bürger Opfer eines Wohnungseinbruches geworden.

Leider kommen diese Zahlen nicht überraschend, denn die Täter nutzen seit Jahren die gleichen Schwachstellen an Wohnungen und Häusern aus.

Quelle: Kölner Studie 2011

48% Fenstertüren
32% Fenster
12,5% Haustüren
7,5% Kellertüren

Schwachpunkt Haus

Keller, Erdgeschoss sowie die erste Etage sind die gefährdetsten Bereiche am Haus.
Von den Nachbarn nicht einsehbare Fenstertüren sowie Fenster laden förmlich zum  Einbrechen ein.

Sicherheitstechniken werden immer besser und bezahlbarer trotzdem wird immer noch an der falschen Stelle gespart selbst bei Neubauden.

Gleichzeitig rüsten die Täter technisch auf – bis hin zum Einsatz von Fotodrohnen, um die An- und Abwesenheiten der Hausbesitzer auszuspähen.

Grundsätzlich gilt:


Licht – Leuchtet | Alarm – Meldet | Mechanik – Sichert!
Entscheiden Sie, wie Sie Vorkehrungen treffen möchten.

Was tun?

Es muss nicht immer ein Fenster-oder Türwechsel vorgenommen werden.

Oder noch schlimmer Aufschraubprodukte, wo Fenster-und Türrahmen oder Mauerwerk beschädigt wird.

Dank unserer Pilzkopfverriegelung die ein modulares Nachrüstsystem ist kann direkt vor Ort gearbeitet werden.

Schnell, sauber und unkompliziert werden Ihre Fenster und Türen Nachgerüstet!
Egal ob Kunstoff-, Holz-, Drehkipp- oder Stulpfenster.

Alle unserer sicherheitsrelevanten Teile sind aus hartem Stahl gefertigt  und natürlich geprüft nach DIN 18104 Teil 2  sowie zertifiziert vom “ift Rosenheim”!

Bild: Model der Funktions- & Einbauweise von Pilzkopfbeschlägen.